Dräger X-am 8000 Basic+Pumpe Lagerware für EX/CO2/H2S/O2/CO + Service


Dräger X-am 8000 Basic+Pumpe Lagerware für EX/CO2/H2S/O2/CO + Service

Artikel-Nr.: 8325875

Sofort ab Lager lieferbar, Expressversand möglich (kein Gefahrgut)

Listenpreis

1.630,30 €
1.516,18

Ihr Preis inkl. MwSt.,ggf. zzgl. Versand

Preisvergünstigungen

Das Dräger X-am® 8000 misst bis zu sieben toxische sowie brennbare Gase, Dämpfe und Sauerstoff gleichzeitig – im Pumpen- oder Diffusionsbetrieb. Ein innovatives Signalisierungskonzept und praktische Assistenzfunktionen sorgen für umfassende Prozesssicherheit.

Lieferumfang:
Grundgerät mit Versorgungseinheit (Lithium-Ionen-Akku), induktive Ladeschale und Netzteil, Datenspeicher, Schultertragegurt, Hersteller- und Kalibrierzertifikat

Optional erhältlich: Bluetooth®-Modul, RFID-Transponder

Das Gerät benötigt zur Inbetriebnahme zusätzlich mindestens einen Sensor.
Wählen Sie zusätzlich mindestens einen optionalen IR- oder PID, XXS-Einfach- bzw. XXS-Doppel-Sensor unterhalb dieses Artikels, um ein funktionstüchtiges Gerät zu erhalten. Konfigurationen von Geräten mit unseren Standard-Sensoren, die in der Statusspalte grün gekennzeichnet sind, werden in einfacher Stückzahl ab Lager solange Vorrat reicht geliefert. Ansonsten gilt für das gesamte Gerät die Verfügbarkeit des Artikels mit der längsten Lieferzeit gemäß Produktbeschreibung.

 

Im Rahmen der Kleinschmidt GmbH Angebotsaktion + Service 0 € erhalten Kunden als Zugabe den begehrten Dienstleistungsgutschein für wahlweise:

- Prüfung und Bericht Abgasmessgerät gemäß 1. BImSchV und KÜO (Temp., O2/CO2-, CO- und Diff.-druckmessung)
- Kalibrierzertifikat Druck (1 Punkt) für Druckmessgerät 10 Pa...1000 mbar
- Kalibrierzertifikat Temperatur (1 Punkt) für Temperaturmessgerät -18°...300°C
- Funktionsprüfung und Bericht Gasspürgerät
- Prüfung und Bericht Feuchtemessgerät testo 606 und Afriso MFM 22 gemäß 1. BImSchV
- Kalibrierzertifikat PH-Messgerät (2 Punkte)
- erste fällige Funktionsprüfung Gaswarngerät z.B. Dräger Pac- u. X-am Serie für O2, CO2, CO, H2S, CH4

 

Dräger X-am® 8000 Besonderheiten

- Messung von 1 bis 7 Gasen, wobei zwei Hochenergie-Sensoren (Cat-Ex, PID, Infrarot) gleichzeitig verbaut werden können
- Farbdisplay
- Induktives Laden verhindert Ladefehler, z. B. durch korrodierte Kontakte
- Optionale interne Pumpe zur Nutzung von Schläuchen bis 45 m Länge
- Neue Pumpenschläuche mit 3mm Durchmesser für kurze Spülzeiten beim Freimessen
- Automatische Umschaltung Diffusion/Pumpe per Pumpenadapter
- Zwei neue leistungsstarke PID-Sensoren (hoher und niedriger Konzentrationsbereich) zur Auswahl
- Stoßerkennung
- 24 h Betriebszeit (bei 1 CatEx und 3 elektrochem. Sensoren im Diffusionsbetrieb)
- X-Dock-Unterstützung (volle Funktionalitäten verfügbar ab Anfang 2018)
- Lecksuche-Assistent für alle Gase
- Assistent fürs Freimessen (Spülzeit der Pumpenschläuche wird automatisch berechnet)
- Das Dräger X-am® 8000 verfügt über eine Ex-Schutz-Zulassung für die Zone 0 und die Temperaturklasse T4.

Produktvorteile Dräger X-am® 8000

 

Spezialisiert für den Einsatz mit Pumpe, optimiert für Ihre Anforderungen


Das Dräger X-am 8000 ist mit einer sehr leistungsstarken Pumpe ausgestattet. Es kann mit Schläuchen mit bis zu 45 Meter Länge verbunden werden. Ein einfacher Wechsel zwischen Diffusionsbetrieb und Pumpenbetrieb ist jederzeit mit einem Pumpenadapter möglich. So wird die Pumpe nur dann betrieben, wenn Sie diese auch wirklich brauchen. Das spart Energie, mindert den Verschleiß und verlängert so die Lebensdauer der Pumpe.

Handlich und robust, lässt sich das Dräger X-am 8000 intuitiv über drei Funktionstasten mit nur einer Hand bedienen. Das übersichtliche Farbdisplay zeigt Ihnen alle Informationen gut lesbar an.

Zur Serienausstattung gehört ein stabiler Schultertragegurt, mit dem Sie das X-am 8000 komfortabel transportieren können. Durch die kompakte und robuste Bauweise hält das Gerät auch herausfordernden Bedingungen stand.

 

Freimessen, Freigabe und Dokumentation im Handumdrehen

Verschiedene typische Anwendungen unterstützt das X-am 8000 wirkungsvoll mit speziell entwickelten Assistenzfunktionen, die Sie Schritt für Schritt durch den jeweiligen Prozess führen. Beim Freimessen beispielsweise berechnet der intelligente Assistent aus Parametern wie Messgasen, Temperaturgrenzen und eingegebener Schlauchlänge die erforderliche Flutungszeit für das Gerät mit der verwendeten Sonde (FKM-Schlauch).

Beim Überwachen von hohen Methan-Konzentrationen erleichtert eine optionale automatische Messbereichsumschaltung das Ablesen: Wenn der Cat-Ex-Sensor Werte über 100 % UEG misst, schaltet die Anzeige auf den Bereich 0 bis 100 Vol% um.

Ein ergänzendes nützliches Werkzeug ist CSE Connect. Es kombiniert eine speziell für das X-am 8000 entwickelte Android-App mit einer Cloudlösung. Messaufträge lassen sich mithilfe einer Web-Applikation schnell und einfach an die App übertragen. Über ein optionales Bluetooth®-Modul im Dräger X-am 8000 können Messwerte automatisch in die CSE Connect App übermittelt werden. Auch Messprotokolle sind mit der App einfach und komfortabel erstellt. Das spart Zeit und hilft Ihnen, Ihre Messaufgaben beim Freimessen effizienter zu managen.

Klares Signalisierungskonzept

Das Signalsystem des Dräger X-am 8000 basiert auf einem klaren Farbcode:
‒ Rotes Licht = Gasalarm
‒ Gelbes Licht = gerätebezogene Alarme, etwa wenn der Akku aufgeladen werden muss
‒ Grünes Licht = Gerät ist messbereit
Am Leuchten des grünen D-Lights können Sie schon aus der Entfernung erkennen, ob das Gerät ordnungsgemäß getestet wurde und messbereit ist.


Im Alarmfall warnt das X-am 8000 mit farbigen Alarm-LEDs, einer lauten Hupe (100 dB(A) im Abstand von 30 cm) sowie deutlich spürbarer Vibration. Optional stehen für die Anzeige zusätzlich vier voreingestellte Gefahrensymbole zur Verfügung, die beispielsweise explizit auf Explosionsgefahr oder toxische Gase hinweisen. So kann der Anwender die Art der Gefahr auch schon anhand des Symbols problemlos erkennen.

Das X-am 8000 ist mit einer Stoßerkennung ausgestattet. Der Ereignisbericht zeigt an, wenn schwere mechanische Stöße aufgetreten sind, die zu Funktionsbeeinträchtigungen des Geräts oder der Sensoren führen können. Diese werden auch im Datenlogger dokumentiert.


Wirtschaftliches Flottenmanagement


Anzeigetest und Justierung lassen sich einfach und schnell mit der Kalibrierstation Dräger X-dock® durchführen. Der geringe Testgasverbrauch hält die Betriebskosten niedrig.
Mit der Berichtsfunktion und zahlreichen anderen nützlichen Funktionen ist die PC-Software X-dock Manager eine sinnvolle Ergänzung für das Flottenmanagement. Zur Identifikation der Geräte in der Flotte können bewährte Barcodes oder ein integrierter RFID-Transponder verwendet werden.

 

Spezialist für hohe und niedrige Kohlenwasserstoff-Konzentrationen


Für die Messung von flüchtigen Kohlenwasserstoffen können Sie das Dräger X-am 8000 mit einem von zwei leistungsstarken PID-Sensoren bestücken: Der PID HC deckt einen Messbereich von 0 bis 2.000 ppm (Isobuten) ab. Der PID LC ppb eignet sich besonders für einen Messbereich von 0 bis 10 ppm (Isobuten) mit einer niedrigen Auflösung im Bereich unter 1 ppm.


Für benzolspezifische Messungen kann das X-am 8000 mit einem Vorröhrchen betrieben werden. Der Vorteil: Sie benötigen nur ein Messgerät für diese Anwendung und haben somit einen deutlich geringeren Aufwand bei Gerätebeschaffung, Wartung und Transport im Einsatz. Die Anwendung der Vorröhrchen wird durch einen Assistenten unterstützt.


Induktives Laden schützt vor Verschleiß


Das X-am 8000 wird induktiv geladen. Das erleichtert die Handhabung und erhöht die Langlebigkeit des Geräts. Themen wie Korrosion und Kontaktprobleme in der Ladeschale gehören der Vergangenheit an. Sie können gleichzeitig laden (nicht in Ex-Bereichen) und messen, beispielsweise beim Einsatz in Fahrzeugen oder auf Arbeitsmaschinen. Die Ladeschalen sind platzsparend zusammensteckbar und mit vorhandenen Ladeschalen der Dräger X-am® Serie kompatibel.

Jetzt registrieren unter www.draeger.com/produktregistrierung

 

Technische Daten Dräger X-am® 8000


Abmessungen (H x B x T) 179 x 77 x 42 mm
Gewicht Ca. 495 g, abhängig von der Sensorbestückung, ohne Gurt, ohne Pumpe
Ca. 550 g, abhängig von der Sensorbestückung, ohne Gurt, mit Pumpe
Gehäuse Robustes 2-Komponenten-Gehäuse
Display Kontrastreiches Farbdisplay
Temperatur -20 °C bis +50 °C
Druck 700 bis 1.300 hPa
Relative Luftfeuchtigkeit 10 bis 90 % (bis 95 % kurzzeitig) r. F.

Alarme:

  • Optisch 3 LED ›rot‹ (Gasalarme), 3 LED ›gelb‹ (Gerätealarme)
  • Akustisch Multiton, typisch 100 dB(A) bei 30 cm
  • Vibration

Schutzart IP 67
Energieversorgung Li-Ion-Akku, wieder aufladbar, induktives Aufladen

Betriebslaufzeiten (Diffusion)

  • Mit CatEx- und 3 EC-Sensoren typisch 24 h
  • Mit IR- und 3 EC-Sensoren typisch 22 h
  • Mit 3 EC-Sensoren typisch 120 h
  • Mit CatEx-, PID- und 3 EC-Sensoren typisch 17 h
  • Mit IR-, PID- und 3 EC-Sensoren typisch 16 h
  • Nur PID typisch 42 h

Ladezeiten Typisch 4 Stunden nach Nutzung während einer Schicht, maximal 10 h
Messbereitschaft Typisch: <60 s für Standard-Sensoren
Datenspeicher 12 MB, z. B. bei 10 Minuten pro Stunde Gasexposition mit sich sekündlich verändernden
Messwerten auf allen 7 Kanälen: ca. 210 h
Pumpenbetrieb Max. Schlauchlänge 45 m

Zulassungen:

ATEX / IECExI M1, II 1G Ex da ia I Ma, Ex da ia IIC T4 Ga Messtechnisches Gutachten folgt
cCSAus (Bitte kontaktieren Sie Dräger bez. der Verfügbarkeit.) Class I, Zone 0, AEx da ia IIC T4 Ga, C22.2 No. 152, ANSI-ISA 12.13.01:2000
CE-Zeichen
Zulassungen
MED / DNV GL (Bitte kontaktieren Sie Dräger bez. der Verfügbarkeit.)

Garantie

3 Jahre für das Gerät
1 Jahr für die Energieversorgung
Sensoren: siehe DrägerSensor®- & Gasmessgeräte-Handbuch